Wer kann sich noch an unseren Beitrag vom 30.August 2010 erinnern? Wir haben im August den Fotografen Leonardo Wen vorgestellt und haben soeben erfahren, dass sein zweites Fotobuch über Brasília in die Läden kommt. Leonardo Wen hat einfach bei den Bewohnern der Häuser des Straßenblocks “superquadra 108 Sur” in Brasília an der Tür geklingelt, die 1960 zu den ersten eröffneten Wohngebäuden gehörten. Er wollte wissen, was die Personen aus und in dem Raum nach 50 Jahren hervorgebracht haben, der ihnen im Namen der Moderne vorgesetzt wurde und in diesem Fall auch durch Oscar Niemeyer konzipiert wurde. Ein Großteil der Wohnungen wurde bereits saniert, dennoch gelang es Wen einige Appartements noch in ihrem Originalzustand zu fotografieren. Auch einige Bewohner gehören noch zur “Originalausstattung”, denn als Regierungsmitarbeiter wurden sie damals nach Brasília versetzt und haben die Planstadt seit dem nicht mehr verlassen. Wer mehr wissen möchte findet hier einen portugiesischen Artikel über Wens neuestes Werk, der auch einige der Fotos zur Verfügung stellt. Im Buch selbst werden Wens Fotografien vermischt mit Archivbildern aus den Jahren der Konstruktion, Stadtplanungskarten und Interviews der Bewohner. In unseren Augen mit Sicherheit eine zauberhafte Arbeit nicht nur für Kenner der Stadt.

Advertisements