Vorträge im Oktober

October 1, 2010

Der Herbst, der Herbst, beschert uns folgende Veranstaltungen zu denen Sie herzlich eingeladen sind:

*Concretismo und Neoconcretismo – poetischer Raum in Bewegung

Donnerstag 21.10.2010, 19:00 Uhr

Ort: Forschungszentrum Brasilien im Lateinamerika Institut, Freie Universität Berlin Rüdesheimer Str. 54-56, 14197 – Berlin

Vortrag von Prof. Dr. Lígia Chiappini und Teresa Bueno

Das Bild fängt an, wenn der Betrachter kommt“

In den 50er Jahren gründet eine Gruppe von Künstlern und Dichtern den brasilianischen „Concretismo“. Sie sind inspiriert von Bildern von Mondrian und Malevitch, Skulpturen von Max Bill, der Architektur von Le Corbusier und Oscar Niemeyer, den Gedichten von Ezra Pound und James Joyce sowie der elektronischen Musik von Anton Webern.

Auch in Brasilien theoretisieren Maler und Dichter über die Funktion von Raum und Zeit in der Malerei und Poesie. Die „Concretos“ aus São Paulo kommen zu dem Schluss, dass ihre Dichtung „verbivocovisual“ sein solle. Es wird mit Wörtern und Bildern experimentiert. Diese sind nicht mehr an Seiten und Leinwände gebunden. Die Raumkompositionen ersetzen die Verse in den Gedichten, die Bilder springen aus den Wänden. Die Klänge werden zu Musik, manchmal sogar zu Schallplatten.

Einige Dichter treiben dieses Spiel so weit, dass die Wörter ganz verschwinden. Die Grenzen zwischen einer Kunst des Raumes und einer Kunst der Zeit, wie Lessing sie aufgestellt hat, werden aufgebrochen. Die so entstandene Poesie ohne Wörter führt zu einer großen Polemik.

Und damit noch nicht genug. Leser und Betrachter werden zur aktiven Teilnahme eingeladen. Alle Sinne werden von Formen, Farben und Klängen erweckt. Poesie und Kunst werden zur (neo)konkreten Performance.

Die Suche nach einem poetischen Raum in Bewegung scheint alle zu infizieren. Linien und Formen bleiben nicht mehr im Bild stehen, sondern sie vibrieren, sie füllen die Leinwände, die Räume, die Stadt. Die Hauptstadt Brasiliens wird verschoben. Die nach dem Modell eines Flugzeuges angelegte neue Hauptstadt Brasília wird im Zentrum des Landes der Zukunft als Symbol von Integration und Entwicklung gebaut.

*Brasilia: Horizonte der urbanen Zukunft bei Max Bense und Vilém Flusser – Anschließend Gespräch mit Peter Zlonicky

Freitag 29.10.2010, 19:00 Uhr

Ort: Akademie der Künste, Pariser Platz 4, 10117 – Berlin

Vortrag von Prof. Dr. Susanne Klengel

Im Jahrzehnt nach der Einweihung Brasilias, der neuen Hauptstadt (1960), konnte man in Deutschland hin und wieder faszinierte, aber auch ambivalente Reportagen und Berichte über das gewaltige urbanistische Projekt der lateinamerikanischen Moderne lesen. In meinem Vortrag sollen Brasilia-Beschreibungen aus der Feder des Stuttgarter Philosophen, Semiotikers und Schriftstellers Max Bense und des seit 1940 in Brasilien beheimateten, aus Prag stammenden jüdischen Intellektuellen Vilém Flusser verglichen werden. Beide sehen in Brasilia ein urbanes Projekt, das auf die “Stadt der Zukunft” verweist: für Bense ein Produkt der “brasilianischen Intelligenz”, ein System, konsequentes Gesamtdesign und visuelles Ereignis, für Flusser dagegen ein maßloser “Apparat”, eine Maschine, die den Typus des “Funktionärs” hervorbringt und begünstigt. Für beide Autoren ist die alte Hauptstadt Rio de Janeiro ein melancholischer Fluchtpunkt des Vergangenen. Doch Benses Blick ist, wie sein Text selbst, eher auf die konstruktivistische Dimension Brasilias gerichtet, der er durchaus etwas abgewinnt. Flusser dagegen sieht Brasilia mit ambivalentem Gefühl als Wiege des “neuen Menschen”, den er im vermeintlich „geschichtslosen Raum“ Brasiliens ansiedelt.

Advertisements

2 Responses to “Vorträge im Oktober”

  1. said

    Oi, muito legal seu blog.
    Eu tenho uma pergunta. Estou indo a Berlin no proximo mês e vi no site da Adriana Calcanhotto que ela estará falando sobre parangolé aí em Berlim. Mas no site do evento nao tem nenhuma informacao. Será que vc pode me passar aqui mesmo o dia, o horario, o valor etc… por favor! Obrigado!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: